Freitag, 13. Januar 2017

Rezept: Holy Guacamole

"Holy Guacamole" werdet ihr bestimmt denken, wenn ihr das probiert :-P Haha nein wirklich, diese Guacamole ist richtig gut und mit richtig guten Zutaten! Eigentlich war der Plan selbstgemachte Vollkorn-Tortillas zu verbloggen und als Resteverwertung Nachos daraus zu  machen, aber das ist gründlich in die Hosen. Die geplante "Beilage", meine Lieblings Guacamole, darf nun glänzen:-D
 

 
Für dieses Rezept benötigt ihr:
  • 2 reife Avocados
  • 1/2 Chilli (wenn ihr es sehr charf mögt dann mit Samen, sonst ohne)
  • Saft von 1 Limette
  • Saft von 1 Zitrone
  • 2 Frühlingszwiebeln (für mehr Action eine kleine rote Zwiebel stattdessen)
  • 1 Bund Koriander mit Stiel (geht sicher auch mit glatter Petersilie)
  • Salz nach Belieben
  • 4 Cherry-Tomaten (oder eine 1/2 grosse Tomate)
  • 1/2 Knoblauchzehe

Ich verarbeite alles im Food Processor. Wenn ihr das nicht habt, geht auch ein Pürierstab ;-) Schön zu einer cremigen Masse verarbeiten lassen und voilà, schon fertig!

Jetzt müsst ihr nur noch abschmecken: falls ihr eine milde Chili erwischt habt, könnt ihr noch mehr rein tun oder mit Harissa aufpimpen und falls es zu scharf ist, mit einer zusätzlichen Avocado "strecken" oder mit etwas Joghurt. Salzgehalt kontrollieren und allenfalls mehr Zitronen- oder Limettensaft hinzufügen, falls es an Frische fehlt.

Diese Guacamole ist so schnell gemacht und 1000x besser als die Fertigprodukte. Richtig gut als Wrap-Grundlage oder als Dip mit Gemüsesticks oder Nachos. Wie seht ihr das? Schon mal selber Guacamole gemacht?

Bon app ;-)



Kommentare:

  1. Mhmm...so lecker. Ich kann mich meistens gar nicht mehr bremsen, wenn eine Schüssel Guacamole vor meiner Nase steht :-)

    Liebs Grüessli
    Stephanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast so Recht! Obwohl ich es so gerne habe, hatte ich es schon lange nicht mehr gemacht. Muss ich wieder ändern ;-)

      schöne Sunntigabig no xoxo

      Löschen
  2. Ohhh ich liebe Guacamole!! Püriert habe ich sie bisher nicht, immer nur mit der Gabel zerstückelt - aber das muss ich auch mal ausprobieren, sieht nach einer richtig feinen Guacamole-Mousse aus!
    Und ich mache es wie du: Falls es mal zu scharf wird, einfach etwas Joghurt rein, ein guter Tipp!

    Liebe Grüsse
    Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde es mal mit dem Pürierstab versuchen, Isa. Nimmt dir viel Schnibbelarbeit ab ;-) So oder so, ist immer lecker gäll ;-)

      Löschen
  3. Tolles Rezept! Das klingt echt total lecker, muss ich unbedingt auch mal ausprobieren :))
    Dein Blog-Design gefällt mir auch sehr!
    Allerliebste Grüße, Rahel - www.justrahel.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh vielen Dank, liebe Rahel. Ich habe vor meinen Blog zu moven... inkl. neuem Design :-) Sobald ich die Zeit dafür finde..

      Viel Spass beim Guacamole zubereiten ;-)

      xoxo
      Nancy

      Löschen