Mittwoch, 19. Oktober 2016

Ligne St. Barth: Avocado Öl für Haut und Haar

Vor kurzem habe ich das schöne Leben auf Hawaii genossen. Traumhafte Strände, Sonne und Cocktails ;-) Was aber nie Ferien macht, ist meine Haut- und Haarpflege. Im Gegenteil, das Meerwasser und die Sonne strapazieren die Haut und Haare, darum benötigen sie besondere Aufmerksamkeit. Mit im Reisegepäck hatte ich unter anderem das Avocado Öl von Ligne St. Barth. Seit nun drei Wochen benütze ich dieses Öl und das sehr gerne!


Was das Produkt verspricht: Das kaltgepresste Avocado Öl eignet sich als Haut- und Haarpflege oder als Badeöl. Die Reichhaltigkeit des Öls verleiht der Haut jeden Alters eine natürliche Ausstrahlung und erhöht die Spannkraft von Haut, Haar und Nägeln. 


Hautpflege: Nach der Dusche trage ich das Öl auf die noch feuchte Haut auf, inkl. Gesicht. Das Öl zieht schnell ein und die Haut fühlt sich super geschmeidig an und nicht fettig/ölig. Dieses Öl soll auch die Sonnenbräune um Wochen verlängern. Das finde ich natürlich prima, da ich die Ferienbräune noch eine Weile haben will :-) Das Hautgefühl ist unglaublich toll und ich werde diese Routine auch noch fortsetzen. Zusätzlich trage ich aber noch ein After Sun auf. Das sollte sich gut kombinieren lassen, denn gemäss der Broschüre von Ligne St Barth wird sogar das eigene Aloe Vera Gel in Kombination mit dem Avocado Öl für das Gesicht empfohlen. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass dieses Öl die kältegeplagte Haut gut pflegt. Das wird sich aber erst in der kalten Jahreszeit zeigen ;-)  

Haarpflege: Ich gehe nie an den Strand ohne mir Öl als Packung in die Haare zu schmieren ;-) In diesen Ferien durfte das Avocado Öl meine Haare schützen und machte einen sehr guten Job. Ich massiere Öl immer grosszügig in die Haarspitzen ein. Klar, meine Haare sehen „glänzig“, also etwas ölig aus, aber wenn ich ins Meer baden gehe, werden meine Haare ja auch nass und das Meerwasser lässt die Haare sowieso nicht schön aussehen. Das Öl lässt sich mit zwei Mal shampoonieren sehr gut wieder rauswaschen. Ich schwöre seit Jahren auf Öl-Schutz in den Haaren. So leiden meine Haare nach den Strandferien nicht an Trockenheit und sehen nicht strohig aus.

Ergiebigkeit: Durch die kleine Öffnung der Flasche lässt sich das Öl gut dosieren. Für die Haut benötige ich wirklich nicht viel, denn durch die feuchte Haut lässt sich das wenige Öl gut einmassieren (oder eben in Kombination mit der After Sun). Für die Haare habe ich schon etwas mehr Öl benötigt, damit ich es gut in den Spitzen verteilen konnte. 

Was ich unbedingt hervorheben muss ist der Geruch. Er ist himmlisch und erinnert mich an mein lieblings Öl „Monoï de Tahiti“ von Yves Rocher. Das liegt an der Tiaré-Blüte, die in beiden Ölen enthalten ist. Dieser exotische Duft versetzt mich auch zuhause jedes Mal in die Ferien zurück <3 Dieses Öl war in der Goodie Bag enthalten, die ich am Event Spa and the City erhalten habe. Ich würde es mir aber jederzeit nachkaufen. Online gibt es einige Anbieter, bei denen man es sich bestellen kann. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen