Samstag, 10. Oktober 2015

Kokos-Bananen-Pancake mit Mango

Pancakes waren in meiner Kindheit mein favorite Frühstück. Meine Mom hat immer die Aunt Jemima Mischung im Jelmoli Zürich gekauft und am oft Wochenende zubereitet. Was dazu auf keinen Fall fehlen darf ist Ahornsirup - I absolutely love it! :-)

Heute habe ich wieder mal richtig Lust auf Pancakes. Gut, dass ich die wichtigsten Zutaten in der Regel zuhause habe wie Milch, Eier und Mehl. Da ich schon lange keine Pancakes mehr gemacht habe, ist leider kein Ahornsirup im Kühlschrank vorrätig :-( Deshalb mache ich als Alternative eine schnell zubereitete Schokosauce.

Ich habe kein Hausrezept für Pancakes, deshalb habe ich nach dem Grundrezept gegoogelt und mich wohl für das falsche Rezept entschieden: bei der Zubereitung des ersten Pancakes warf es keine Blasen auf, wie es das eigentlich tun sollte. Deshalb habe ich den Teig mit einem guten Schuss Milch gestreckt und nochmals gut durchgerührt. Und voilà, die gewünschten Blasen sind gekommen ;-)


Nun zu meinem etwas abgeändertem Rezept (ergibt ca. 8 Pancakes):

- 175g Mehl
- 1 TL Natron
- 2 Eier
- 400ml Milch (gem. dem Rezept auf dem Internet nur 250ml, was viel zu wenig war)
- 3 gehäufte EL Zucker (auch da, habe ich die Menge etwas abgeändert)
...und weil ich etwas zusätzlichen Geschmack reinbringen wollte:
- 2 EL Kokosraspeln
- 1/3 einer reifen Banane mit der Gabel zu Brei gedrückt


Nun alle Zutaten gut miteinander verrühren bis eine homogene Masse entsteht. Etwas Butter und ein wenig Sonnenblumenöl (damit die Butter nicht anbrennt) in eine teflonbeschichtete Pfanne geben und auf mittlerer Hitze schmelzen lassen. Jetzt am Besten mit Hilfe einer Suppenkelle den flüssigen Teig dazu geben und warten bis der Pancake Blasen wirft (siehe Bild oben). Sobald die Oberfläche nicht mehr flüssig ist, den Pancake wenden und solange in der Pfanne lassen, bis sich der Pancake ohne anstrengung in der Pfanne hin und her schieben lässt (dann ist auch die zweite Seite trocken und gar). Die Pancakes nacheinander zubereiten und auf einem Anrichteteller stapeln.

Damit das ganze eine schöne Frische erhält am Besten noch mit Früchten garnieren. Ich habe hier den Rest der Banane verwendet sowie eine Mango.

Als Alternative zum fehlendem Ahornsirup habe ich 30g Schokolade im Wasserbad geschmolzen und mit einem Schuss Milch zu einer Schokosauce verrührt und über den Pancakes geträufelt. (psst... war lecker, aber ich habe es mit Ahornsirup lieber ;-D)


Bon app!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen