Mittwoch, 23. September 2015

Scholl Velvet Smooth - from Zero to Hero

Für mich gehören Beauty-Behandlungen dazu wie Zähneputzen! Ob Peelings, Handpflege, Gesichts- oder Haarmasken: ich mache das gerne und es ist für mich kein Aufwand - bis auf die Fusspflege!
Ich bin echt zu faul um meine Zehennägel zu feilen/lackieren und Hornhaut zu entfernen. Versteht mich nicht falsch, ich finde Fusspflege enorm wichtig! …deshalb gehe ich zur Pedicure, damit ich das nicht selber machen muss :-) 

Das Scholl Velvet Smooth Express Pedi hat mich schon eine Weile aus den Regalen angelächelt, aber ich habe es nie gekauft. Eines schönen Sommertages war es so weit und ich bin damit zur Kasse. Aufgeregt bin ich nach Hause um das Gerät zu testen…und war masslos enttäuscht. Es hat meiner Meinung nach nur einen kleinen Effekt gehabt! Auch habe ich an manchen Stellen wohl zu lange darauf gehalten, denn ich hatte ein paar empfindliche, leicht schmerzende Punkte an den Füssen (ich habe zwar aufgepasst, weil mir bewusst war, dass das passieren könnte).
Obwohl mein erster Eindruck alles andere als positiv war, habe ich es wieder verwendet und wohl richtig, denn es tat mir danach nichts mehr weh. Je öfter ich es brauchte, desto überzeugter wurde ich und umso besser funktionierte es! Heute bin ich ein Fan davon und würde es jederzeit wieder kaufen! So kann sich eine Meinung ändern :-) Ich verwende es aber auf dem Balkon, denn man muss seine trockenen Füsse damit behandeln und das wirbelt doch etwas Hautpartikel in die Luft.

Mein Fazit: top! Einfach kaufen und es oft benützen, damit ihr ein Gespür dafür bekommt ;-) 

Tipp zur Reinigung: einfach eine trockene Handbürste gegen die rotierende Velvet Smooth Feile drücken, dann werden alle Hautpartikel entfernt. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen