Montag, 28. September 2015

Herbst-Porridge

Frühstück: am Wochenende gerne ausgiebig und etwas aufwendiger, aber unter der Woche? Da zählt jede Minute, die ich länger schlafen kann ;-) Deshalb bereite ich mein Frühstück schon am Vorabend zu damit ich morgens nur noch meine Tupperware packen kann, oder ich greife nach meinen portionierten Smoothie-Zutaten und ab in den Blender. Gegessen wird erst im Büro - ihr wisst ja, jede Minute zählt morgens :-D

Heute Abend bereite ich passend zur Saison einen weiteren Klassiker meiner Kindheit zu: Kürbis-Porridge.
Kürbis gab es früher meistens süss: meine Mom hat ihn mit etwas Wasser, Zimt und Nelken gekocht - super leckeres Dessert!
Kombiniert mit Porridge ist das ein yummi Frühstück, welcher ohne viel Aufwand unter der Woche zubereitet werden kann.  Extra für euch habe ich mir genau die Mengenangaben aufgeschrieben  ;-) (wie bereits in einem meiner früheren Posts erwähnt, bin ich ja normalerweise die Handgelenk x Pi Köchin, die einfach nach Gefühl die Zutaten zufügt).

Ihr benötigt für 4 Portionen:

 - 250g Kürbis
- 1 Tasse Haferflocken
- 1 Zimtstange
- 4 Nelken
- Milch zum abschmecken
- Honig

Schneidet den Kürbis in Würfel und gebt ihn mit ca. 3 EL Wasser, der Zimtstange und Nelken in die Pfanne, Deckel drauf und so lange köcheln, bis der Kürbis weich ist (ca. 10-15 Minuten). Jetzt die Zimtstange und die Nelken entfernen (merkt euch wie viele Nelken in der Pfanne sind, ihr wollt euch ja nicht währendem ihr Porridge esst die Zähne ausbeissen lol) Stellt noch ein paar Kürbis-Würfel zur Seite, damit ihr nachher noch ein paar schöne Stücke in eurem Porridge habt. 




Jetzt die Haferflocken mit 1 1/2 Tassen Wasser in die Pfanne mit dem Kürbis geben und auf kleiner Hitze weiterköcheln bis ein schöner Brei entsteht. Jetzt könnt ihr ein paar EL Milch dazu geben, damit der Brei etwas flüssiger wird und nach Belieben mit Honig süssen. Serviert den Porridge mit den beiseitegelegten Kürbisstücken. Bon App!  





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen